fbpx

Alles beginnt mit deinen Gedanken!

Woher stammen unsere Gefühle?

Sie haben ihren Ursprung in unseren Gedanken!
Wenn du Gutes denkst ist deine Stimmung heiter und gelassen. Wenn du Negatives denkst, ist deine Stimmung entsprechend. Einfach, oder? Aber genau so ist es.

Das Problem dabei ist, die Gedanken, welche in uns schlummern und unser Leben unbewusst blockieren – ja, ich spreche von unseren Glaubenssätzen. (Unbewusst-Unterbewusstsein, es beeinflusst unser Denken und Handeln zu einem sehr hohen Teil!)
Aber hier geht es jetzt nicht darum diese Glaubenssätze zu verändern, sondern zunächst einmal diese zu verstehen und deine daraus entstehenden Gefühle zuzulassen.

Wenn du deine Gefühle zulässt, kannst du für dich prüfen welcher Gedanke dahinter steckt und dich dann damit auseinander setzen. Du kannst nur etwas verändern, was dir bewusst ist – deine Emotionen geben dir einen wichtigen Hinweis darüber.

Gefühle geben dir einen Einblick in deine innere Welt! Für ein erfülltes Leben und verantwortliches Handeln brauchen Zugang zu unseren Gefühlen für

Einige Vorteile auf einen Blick:

Emotionen zulassen ist sehr erleichternd. Du spürst körperlich, wie ein großer Druck von dir abfällt. Du fühlst dich lebendiger und frischer.

Dein Körper entspannt sich und dein Gehirn hat jetzt die Möglichkeit kreativ an die Lösung des Problems zu arbeiten.

Du zeigst dich authentisch.

Es mach dich mutiger!

Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstliebe und Selbstakzeptanz.

Wie stehst du zu deinen Emotionen, kannst du sie zeigen?